Ich weiß es, lieber Patenonkel, so ein Festtag liegt Dir nicht,
trotzdem gratulieren wir, und es strahlt dabei Dein Gesicht.
Denn nach 60 Lebensjahren ist der Punkt für Dich erreicht,
an dem ein Mann wie Du auf keinen Fall um die Ecke schleicht.
Hoch erhobenen Hauptes gehst stets auf allen Wegen,
egal wie müde Du auch bist, Du willst Dich nicht zur Ruhe legen
ehe Du nicht sicher weißt, dass es den Deinen gut ergehe,
Du bist ein Engel hier auf Erden, das ist es was ich in Dir sehe.

Gesundheit, Glück und ganz viel Kraft
wünsche wir Dir, Pate, heute.
Du hast bisher so viel geschafft,
dass wissen alle Leute.
Nun zählst Du 60 Lenze schon,
wir wollen gratulieren,
das Alter ist für Dich ein Hohn,
etwas zum Jubilieren.
Geburtstagssprüche für Onkel

Haare weg, Zähne auch,
und der Bauch schön rund.
Ist der Onkel noch so alt,
treibt es trotzdem bunt.

Lieber Onkel, ein halbes Hundert,
ja da bin ich verwundert,
Du wirst heute 50 Jahre alt,
und nochmal 50 folgen bald.
Doch heute wollen wir einfach feiern,
mit all den Müllern, Franz und Meiern,
und dazu wünsche ich Dir,
ein tolles Fest mit allen hier.

Ich möchte Dir gerne gratulieren,
mit Dir kann man nur gewinnen – nie verlieren!
Mein Onkel – heute wirst Du fünfzig Jahre alt,
machst vor keinem Hindernis einen Halt!
Ich wünsche Dir nur das Beste,
hab eine schöne Feier und lass nicht zu viele Tortenreste!

Alles Gute zum Geburtstag, mein lieber Onkel. Wie lange haben wir uns schon nicht mehr gesehen? Eine halbe Ewigkeit! Doch ein jedes Mal, wenn wir uns wieder begegnen, ist es so, als wäre es erst gestern gewesen, dass wir uns zuletzt getroffen haben. Ich freue mich schon sehr darauf, Dich bald zu besuchen und wünsche Dir bis dahin alles, alles Gute in Deinem neuen Lebensjahr!

Happy Birthday, lieber Patenonkel!
Zum Geburtstag wünsch ich Dir nur das Beste.
Vierzig Jahre wirst Du alt
und verdienst genauso viele Feste.
Hochleben lassen möchte ich Dich heute,
denn Du bist stets für mich da.
Drum wünsch ich Dir alles Gute
für das neue Lebensjahr.

Oft hast Du davon gesprochen, heute ist die Stunde da,
alle Leute sind gekommen, heute sind wir Dir so nah.
Lieber Patenonkel, höre, was wir Dir zu sagen haben,
danach können sich alle Leute an den Köstlichkeiten laben.
Du warst auf allen Lebenswegen immer großartig für uns,
zum Lachen brachtest Du uns immer, für Dich war das nie eine Kunst.
Heute wirst Du 60 Jahre und wir gratulieren Dir,
ebenso wie alle Leute sind wir nur deswegen hier.

(....Name) liebt Natur, am besten pur,
er (sie) wandert stets in Wald und Flur;
und sieht dort so allerlei.
Er weiß, in Gottes herrlicher Welt (sie, oder Name)
lebt es sich gut, man braucht kein Geld
und fühlt sich dabei ganz frei.
Bergauf, bergab, er macht nicht schlapp,
zur Gaststub' führt der Wanderstab.
Erst war das Wandern eine Lust,
nun kehrt er (sie, oder Name) ein und schwenkt den Hut,
tankt fleißig Kraft und neuen Mut
genießt die krosse Schweinebrust.
Dann läuft er (sie oder Name) weiter, wie im Takt
und weil er (sie) schwitzt, schon fast halb nackt.
Bei schönen Blumen bleibt er (sie) stehen.
Wenn flott der Puls nach oben dringt,
beim Wandern er (sie) vergnüglich singt,
es ist so schön, die Welt zu sehen.
In Wald und Flur gibt's auch Kultur.
Ein Kirchlein steht in der Natur.
Der (Dieoder.......Name) kennt sich bestens aus,
hält inne und besinnt sich dann,
was er (sie) übers Kirchlein sagen kann
über Stil und Zeit des Baus.
Bald gehts' nun dem Hause zu,
dort gibts an Wein ganz in Ruh.
Drumm, auch allein zu zwei'n kann's herrlich sein,
kann's herrlich sein.

Lieber Onkel,
wenn ich Dich so anschau,
seh ich, Du wirst alt und grau.
Zum Geburtstag statt Geschenk, ein Rat:
bleib’ statt bei Bier, bei Deiner Frau -
seh’s als kostenlose Rettungstat.