Geburtstagsgedichte

Viel Glück zum Geburtstag
Betracht’ es als Vorschlag
Haben deine Zähne auch Lücken
kannst kaum dich noch bücken
Bist du langsam wie Mücken
Willst du die Glatze überbrücken
Läuft’s dir kalt über den Rücken
Das Leben hat so seine Tücken
Alles Gute, bleib wie du bist
Entgeh jedem Zwist
Vergiss den Alltag, leb hier und heute
und schieb es hinaus, das Glockengeläute.
witzige Sprüche zum Geburtstag

Am Geburtstag merkst Du, wie die Zeit vergeht,
das Lebensrad wieder ein Jahr weitergedreht.
Auch wenn die Jahre schnell vergehen,
das Lebensrad soll sich noch oft für Dich drehen.
Viel Freude und Gesundheit, viele weitere Jahre voller Glück
und dass Du immer auf ein gutes Leben blickst zurück.
Das wünschen wir Dir heute von Herzen,
bleib so wie Du bist, höre nicht auf zu scherzen.
Behalte Dein sonniges, lachendes Naturell,
für Dich scheint die Lebenssonne dann immer hell.


Es knackt mal hier, es knackt mal da,
Du bist jetzt …, ja das ist wahr.
Ein erstes Fältchen ziert nun Dein Gesicht,
ein graues Haar schimmert durch, im Sonnenlicht.
Doch keine Panik, sei frohen Mutes,
auch mit … erlebst Du noch Gutes.
Die Rente ist nun nicht mehr weit,
für die Enkel bleibt Dir viel mehr Zeit.
Im Bus man gern Dir einen Platz anbietet,
ein Zimmer im Seniorenstift ist auch schon angemietet.
Trage Dein Alter stolz und nicht all zu schwer,
irgendwann kommen wir ja doch alle hinterher.


Liebes Geburtstagskind …..
Denkst Du ……. Jahre nun zurück,
warst Du Deiner Eltern großes Glück.
Diese Jahre sind so schnell verronnen.
Du hast uns eingeladen,
wir durften zu Dir kommen.
In dieser Runde sind wir gerne Deine Gäste
und wünschen Dir von ganzem Herzen
das Allerbeste,
– zu Deinem heutigen Ehrentag,
der sich noch häufig jähren mag!
Herzlichen Glückwunsch ….


Den ersten Frühling hast Du nun gesehn,
die ersten Blümchen und den ersten Schnee.
Du lerntest auf den kleinen Füßchen gehn und stehn,
erlebtest Deine ersten Freuden und das erste Weh.
Als Du die kleinen Händchen Dir am Ofen hast verbrannt,
da rollten dicke Tränen über Dein Gesicht.
Die Mutter hatte Dich gewarnt und oft ermahnt,
nun zahltest Du das erste Lehrgeld Deines Lebens, kleiner Wicht.
Noch bist Du rein und ohne Argwohn, kleiner Mann,
und gute Hände schützen Dich vor jedem Leid.
Wenn Du dereinst allein bist, denke stets daran:
Wo Schmetterlinge fliegen, sind die Wespen auch nicht weit.
Nun strampelst Du mit Deinen kleinen Beinchen in das zweite Jahr.
Steh immer fest darauf – auch wenn wir nicht mehr sind.
Lass Deine Augen immer leuchten froh und sonnenklar
und glaube an das ewig Gute – Du, mein Kind.
Fred Endrikat


Mein süßer Schatz, heut ist der Tag,
an dem ich an dich denken mag.
Doch nicht nur heut, gar jeden Morgen,
befreist Du mich von Kummer und Sorgen.
Dein Geburtstag ist heut, wie wunderbar,
mach dich heute bloß nicht rar.
Komm und feier mit uns ein Fest,
das niemanden auf dem Stuhl kleben lässt.


Was würdet Ihr tun,
wenn Ihr ein neues Lebensjahr regieren könntet?
Ich würde vor Aufergung wahrscheinlich
die ersten Nächte schlaflos verbringen
und darauf tagelang ängstlich und kleinlich
ganz dumme, selbstsüchtige Pläne schwingen.
Dann – hoffentlich – aber laut lachen
und endlich den lieben Gott abends leise
bitten, doch wieder auf seine Weise
das neue Jahr göttlich selber zu machen.
Joachim Ringelnatz


Der Anker gelichtet, die Segel gesetzt,
dein neues Lebensjahr beginnt nun jetzt.
Matrose, sei tapfer, denn auf deinem Törn
bist du nicht allein – wir haben dich gern.
Ob Sturmwind und Wellen, ob Ebbe ob Flut,
wir begleiten dich dabei immer gut.
Wohl an denn Matrose, bring Wiskey und Rum,
so kriegen die Party an Bord wir in Schwung.


Beinahe hätte ich ihn vergessen,
das wäre ziemlich schlimm gewesen,
dann drohte mir die schlimmste Strafe:
Vier Wochen auf der Couch zu schlafen.
Beinahe hätte ich ihn vergessen,
das wäre katastrophal gewesen,
das hätte sie mir in diesem Leben
wohl niemals mehr vergeben.
Beinahe hätte ich ihn vergessen,
dann gäbe es kein Mittagessen,
doch weil ich sie über alles mag,
gibt’s Geschmeide zum Geburtstag.


Zum Geburtstag herzliches Beileid,
dreißig Jahre – ach, wie schaurig,
was war das für eine lange Zeit,
ganz zu Recht bist Du sehr traurig.
Zum Geburtstag herzliches Beileid,
hast schon ein Fältchen um die Augen,
bald ist es, mein Schatz, so weit
und Du wirst nur noch zur Rente taugen.
Zum Geburtstag herzliches Beileid,
die Trauergäste treffen bald ein,
jung habe ich Dich einst gefreit,
und jetzt wirst Du alt bald sein.


Unterkategorien